Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der SGI-D und SGI

Internationale Umfrage zeigt: 91% der Befragten empfinden Atomwaffen als unmenschlich

Internationale Umfrage zeigt: 91% der Befragten empfinden Atomwaffen als unmenschlich Geneva (ots/PRNewswire) - Genf: Im Büro der Vereinten Nationen in Genf (UNOG) wurden am 23. April, während der zweiten Sitzung des Vorbereitungskomittees (PrepCom) für die Konferenz zur Überprüfung des Atomwaffensperrvertrags 2015 (NVV), die Ergebnisse einer internationalen Umfrage zur Einstellung zu Atomwaffen vorgestellt. Jugendliche Mitglieder der buddhistischen Gemeinschaft Soka Gakkai International (SGI) hatten die Studie durchgeführt.

Mehr…

Ausstellung über nukleare Abrüstung und menschliche Sicherheit in Bahrain eröffnet

Ausstellung über nukleare Abrüstung und menschliche Sicherheit in Bahrain eröffnet TOKIO, 13. März 2013 /PRNewswire/ -- Die von der buddhistischen Gemeinschaft Soka Gakkai International (SGI) konzipierte Anti-Atomwaffen-Ausstellung „Von einer Kultur der Gewalt zu einer Kultur des Friedens: für eine atomwaffenfreie Welt" wurde am 12. März zum ersten Mal im Nahen Osten im Bahrain National Museum in Manama eröffnet.

Mehr…

Führender Buddhist unterstreicht im Vorfeld der Rio+20-Konferenz die Bedeutung von Bildung und Eigenverantwortung

Führender Buddhist unterstreicht im Vorfeld der Rio+20-Konferenz die Bedeutung von Bildung und Eigenverantwortung TOKIO, 7. Juni 2012 /PRNewswire/ -- Daisaku Ikeda, Präsident der buddhistischen Religionsgemeinschaft Soka Gakkai International (SGI), hat am 6. Juni einen Vorschlag veröffentlicht, in dem er beschreibt, wie wichtig die Eigenverantwortung von Individuen und Gemeinschaften ist, wenn eine nachhaltige globale Gesellschaft geschaffen werden soll.

Mehr…

Führender Buddhist ruft in seinem Friedensvorschlag zur Abschaffung von Atomwaffen und zum Dialog zwischen China und Japan auf

Führender Buddhist ruft in seinem Friedensvorschlag zur Abschaffung von Atomwaffen und zum Dialog zwischen China und Japan auf TOKIO, 28. Januar 2013 /PRNewswire/ -- Am 26. Januar 2013 veröffentlichte Daisaku Ikeda, Präsident der buddhistischen Gemeinschaft Soka Gakkai International (SGI), seinen 31. jährlichen Friedensvorschlag mit dem Titel „Mitgefühl, Weisheit und Mut: Aufbau einer globalen Gesellschaft des Friedens und der kreativen Koexistenz".

Mehr…

Soka Online E-Book Store eröffnet

Soka Online E-Book Store eröffnet Seit dem 18. November 2012 steht eine Auswahl an Büchern von SGI-Präsident Daisaku Ikeda auch in digitaler Form im neuen „Soka eBook Store“ zur Verfügung.

Mehr…

Führender Buddhist ruft zu Gipfeltreffen zur Abschaffung von Nuklearwaffen in Hiroshima und Nagasaki im Jahr 2015 auf und fordert das Ende der Abhängigkeit Japans von Atomenergie

Führender Buddhist ruft zu Gipfeltreffen zur Abschaffung von Nuklearwaffen in Hiroshima und Nagasaki im Jahr 2015 auf und fordert das Ende der Abhängigkeit Japans von Atomenergie Tokio, Japan, 26. Januar 2012/Kyodo JBN: In seinem am 26. Januar veröffentlichten jährlichen Friedensvorschlag verlangt Daisaku Ikeda, Präsident der buddhistischen Organisation Soka Gakkai International (SGI), für das Jahr 2015 die Einberufung eines Gipfeltreffens in Hiroshima und Nagasaki zur Abschaffung der Nuklearwaffen. Dort soll sichergestellt werden, dass die weltweit wachsende Bewegung für die Abschaffung von Atomwaffen nicht mehr zurück gedrängt werden kann.

Mehr…

Der Vorsitzende der SGI veröffentlicht einen Fünf-Punkte-Plan zur Abschaffung von Atomwaffen

Der Vorsitzende der SGI veröffentlicht einen Fünf-Punkte-Plan zur Abschaffung von Atomwaffen Tokio, 09.09.2009 - Daisaku Ikeda, Vorsitzender der buddhistischen Gemeinschaft Soka Gakkai International (SGI) veröffentlichte am 8. September einen Vorschlag, der konkrete Schritte zur Abschaffung nuklearer Waffen enthält

Mehr…

Buddhistische Gemeinschaft leistet Unterstützung für Hilfsmaßnahmen in Thailand

Buddhistische Gemeinschaft leistet Unterstützung für Hilfsmaßnahmen in Thailand Bangkok, 1. November 2011 - Als Reaktion auf die schweren Überschwemmungen, die viele Teile des Landes verwüstet haben, hat die Soka Gakkai International-Thailand (SGI-Thailand) ihre jugendlichen Mitglieder mobilisiert, Hilfsgüter zu verteilen, und ihre Zentren in Nonthaburi, Thonburi und Pattaya als Notunterkünfte für die Betroffenen geöffnet.

Mehr…

Umfrage zur Meinung der Jugend über Atomwaffen und Atomenergie

Umfrage zur Meinung der Jugend über Atomwaffen und Atomenergie Das studentische Friedenskomitee der Soka Gakkai Chugoku veröffentlichte am 4. August die Ergebnisse ihrer 16. jährlich durchgeführten Befragung über die Einstellung der jungen Menschen in der Gegend von Hiroshima zu Frieden und Atomwaffen.

Mehr…

Die buddhistische Gemeinschaft Soka Gakkai feiert 80 Jahre Förderung der Kompetenz zur Schaffung von Frieden

Die buddhistische Gemeinschaft Soka Gakkai feiert 80 Jahre Förderung der Kompetenz zur Schaffung von Frieden Tokio, November 4 (ots/PRNewswire) - Am 3. November 2010 feierte die buddhistische Gemeinschaft Soka Gakkai ihr 80-jähriges Bestehen mit einer Gedenkveranstaltung in Tokio, Japan.

Mehr…

Der Präsident der SGI erhält seine 300. akademische Ehrung von der Universität von Massachusetts Boston, USA

Der Präsident der SGI erhält seine 300. akademische Ehrung von der Universität von Massachusetts Boston, USA Tokio, November 22 (ots/PRNewswire) - Daisaku Ikeda, dem Präsidenten der buddhistischen Organisation Soka Gakkai International und Gründer der Soka Universität wurde am 21. November während einer feierlichen Zeremonie im Tokioter Stadtteil Shinjuku der akademische Grad eines Doktors h.c. für Geisteswissenschaften (Litterarum humanarum doctor) von der Universität von Massachusetts Boston, USA verliehen.

Mehr…

Von einer Kultur der Gewalt zu einer Kultur des Friedens: Internationale Wanderausstellung

Von einer Kultur der Gewalt zu einer Kultur des Friedens: Internationale Wanderausstellung Berlin, 30. September 2011 - Militärisches Zerstörungspotential von unvorstellbaren Ausmaßen bedroht die Menschheit. Tiefgreifende Veränderungen zu einem friedlichen Miteinander sind nötig und möglich – wenn einzelne Menschen sich dafür engagieren.

Mehr…

Bisherige Hilfeleistungen der Soka Gakkai für die Opfer der Erdbebenkatastrophe

Bisherige Hilfeleistungen der Soka Gakkai für die Opfer der Erdbebenkatastrophe Tokio, 28. März 2011- Sofort nachdem das Erdbeben und der Tsunami am 11. März 2011 die Region Tohoku verwüstet hatten, bildete die buddhistische Laienorganisation Soka Gakkai an ihrem Hauptsitz in Tokio und in den betroffenen Gebieten zahlreiche Einsatzgruppen. Die Soka Gakkai verfügt über ein weites Graswurzel-Netzwerk und viele Gemeindehäuser in Japan.

Mehr…

Benefizkonzert erbringt 1.330,60 Euro für Japan

Benefizkonzert erbringt 1.330,60 Euro für Japan Am 11. Juni 2011 fand in der Villa Sachsen ein Benefizkonzert für die Erdbeben- und Tsunamiopfer in Japan statt.

Mehr…

Führender Buddhist verlangt Fortschritte bei der Abrüstung von Nuklearwaffen und Schaffung einer globalen Menschenrechtskultur

Führender Buddhist verlangt Fortschritte bei der Abrüstung von Nuklearwaffen und Schaffung einer globalen Menschenrechtskultur TOKIO, 26. Jan. 2011 - In seinem am 26. Januar veröffentlichten Vorschlag "Auf dem Weg zu einem Leben in Würde für alle Menschen dieser Welt: Der Triumph des kreativen Lebens" fordert der Präsident der Soka Gakkai International (SGI), Daisaku Ikeda, dass die Bürger weltweit die Führung bei der Lösung zweier Schlüsselprobleme unserer Zeit übernehmen sollten: bei der Abschaffung von Nuklearwaffen und dem Aufbau einer globalen Menschenrechtskultur.

Mehr…

Ausstellung über nukleare Abrüstung und menschliche Sicherheit in Wien eröffnet

Ausstellung über nukleare Abrüstung und menschliche Sicherheit in Wien eröffnet Die von der buddhistischen Vereinigung Soka Gakkai International (SGI) gestaltete Ausstellung gegen Atomwaffen "From a Culture of Violence to a Culture of Peace: Transforming the Human Spirit" wurde in Zusammenarbeit mit dem NGO-Komitee für Frieden am 4. Oktober in der Rotunde des „Vienna International Center“ in Wien eröffnet. Sie wird dort bis zum 15. Oktober zu sehen sein.

Mehr…

Seminar zum Thema Frauen, Frieden und Sicherheit stellt den friedensstiftenden Beitrag von Frauen heraus

Seminar zum Thema Frauen, Frieden und Sicherheit stellt den friedensstiftenden Beitrag von Frauen heraus Die Universität der Vereinten Nationen (UNU) veranstaltete am 8. September 2010 ein Seminar mit dem Titel "Women Making Peace: Where Are We Now? Maximizing the Impact of UN Security Council Resolution 1325, 10 Years On" (Friedensstiftende Frauen: Wo stehen wir? Zehn Jahre maximaler Umsetzung der Resolution 1325 des UN-Sicherheitsrats).

Mehr…

SGI-Präsident erhält Ehren-Professur von der Tsinghua-Universität, China

SGI-Präsident erhält Ehren-Professur von der Tsinghua-Universität, China Tokio, 13. Mai 2010: Daisaku Ikeda, Präsident der buddhistischen Laienorganisation Soka Gakkai International, wurde von der Tsinghua-Universität* in China eine Ehrenprofessur verliehen.

Mehr…

Zwei Millionen Jugendliche sprechen sich für eine Welt ohne Atomwaffen aus

Zwei Millionen Jugendliche sprechen sich für eine Welt ohne Atomwaffen aus New York, 12. Mai 2010 (ots/PRNewswire): Insgesamt 2.276.167 Jugendliche unterzeichneten eine Petition und sprachen sich für die Verabschiedung eines Atomwaffensperrvertrages aus, der die Abschaffung von Atomwaffen jeglicher Art vorsieht.

Mehr…

Präsident der SGI fordert umgehende Maßnahmen für die Abschaffung von Atomwaffen

Präsident der SGI fordert umgehende Maßnahmen für die Abschaffung von Atomwaffen Tokio, 27.01.2010 - In seinem am 26. Januar veröffentlichten Vorschlag mit dem Titel "Auf dem Weg in ein neues Wertschöpfungszeitalter" fordert der Vorsitzende der Soka Gakkai International (SGI), Daisaku Ikeda, rasches Handeln für die Verwirklichung einer atomwaffenfreien Welt.

Mehr…

SGI-Umfrage zeigt: Jugendliche lehnen Kernwaffen ab

SGI-Umfrage zeigt: Jugendliche lehnen Kernwaffen ab Moskau, 28. April: Im Vorfeld der unmittelbar bevorstehenden Konferenz zur Überprüfung des Atomwaffensperrvertrages führten jugendliche Mitglieder der Soka Gakkai International (SGI) von Januar bis März 2010 in sechs Ländern Umfragen zur Meinung ihrer Altergenossen über Atomwaffen und deren Abschaffung durch.

Mehr…

SGI-Präsident erhält 250. akademische Auszeichnung für seine Beiträge zur Erziehung

SGI-Präsident erhält 250. akademische Auszeichnung für seine Beiträge zur Erziehung Tokio (ots/PRNewswire) – Am 21. März 2009 verlieh das dänische University College Süd bei einer Graduierungsfeier der Soka Universität in Hachioji, Tokio, die Ehrendoktorwürde an Daisaku Ikeda, den Gründer der Soka Universität und Vorsitzenden der Soka Gakkai International (SGI). Damit erhöht sich die Zahl der von ihm erhaltenen akademischen Auszeichnungen auf 250.

Mehr…

SGI-Organisationen unterstützen humanitäre Hilfe in Haiti

SGI-Organisationen unterstützen humanitäre Hilfe in Haiti Tokio, 21.01.2010 - Organisationen der Soka Gakkai International (SGI) weltweit spendeten für die humanitäre Hilfe auf Haiti nach dem verheerenden Erdbeben, von dem das Land am 12. Januar 2010 erschüttert wurde.

Mehr…

Parlament der Weltreligionen fordert Abschaffung der Kernwaffen

Parlament der Weltreligionen fordert Abschaffung der Kernwaffen Tokio, 09.12.2009 - Alle Glaubensgemeinschaften betonten auf der Tagung des Parlaments der Weltreligionen in Melbourne die existentielle Bedeutung der Abschaffung der Kernwaffen

Mehr…

Erster Spatenstich für internationales buddhistisches Friedens- und Kulturzentrum in Mörfelden-Walldorf

Erster Spatenstich für internationales buddhistisches Friedens- und  Kulturzentrum in Mörfelden-Walldorf Mörfelden-Walldorf: Am 11. Mai 2013 feiert die buddhistische Glaubensgemeinschaft Soka Gakkai International (SGI) mit einem ersten Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten des „Frankfurt Ikeda Peace Culture Centre“ in Mörfelden-Walldorf.

Mehr…

Pressemitteilung: Friedensvorschlag 2014 von SGI-Präsident Daisaku Ikeda erschienen

Pressemitteilung: Friedensvorschlag 2014 von SGI-Präsident Daisaku Ikeda erschienen TOKIO, 27. Januar 2014 /PRNewswire/ -- In seinem diesjährigen Friedensvorschlag mit dem Titel „Werteschaffung für eine globale Veränderung: Widerstandsfähige und nachhaltige Gesellschaften aufbauen", der am 26. Januar veröffentlicht wurde, fordert Daisaku Ikeda, Präsident der buddhistischen Gemeinschaft Soka Gakkai International (SGI), verstärkte regionale Zusammenarbeit als Reaktion auf die extremen Wetterbedingungen und Naturkatastrophen. Er schlägt darin auch ein umfassendes Programm zur Erziehung zur Weltbürgerschaft und einen Jugendgipfel zur Abschaffung von Atomwaffen in Hiroshima und Nagasaki 2015 vor.

Mehr…

Ruck in Richtung nukleare Abrüstung durch jugendliche Buddhisten, Verbreitung von Friedensbotschaft

Ruck in Richtung nukleare Abrüstung durch jugendliche Buddhisten, Verbreitung von Friedensbotschaft NAGASAKI, Japan, 4. August 2014 /PRNewswire/ -- Vom 2.- 3. August 2014 hielten Vertreter jugendlicher Mitglieder der buddhistischen Gemeinschaft Soka Gakkai aus Okinawa, Hiroshima, Nagasaki und Tokio zum 23. Mal ihr jährliches Jugendfriedensgipfeltreffen im Soka Gakkai Friedenszentrum in Nagasaki ab.

Mehr…

Buddhistische Jugendliche versammeln sich in Hiroshima

Buddhistische Jugendliche versammeln sich in Hiroshima Forderung eines Weltjugendgipfels zur Abschaffung von Atomwaffen

Mehr…

Buddhistische Führungspersönlichkeit fordert verstärkte Anstrengungen, die Welt 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges von Armut und Atomwaffen zu befreien

Buddhistische Führungspersönlichkeit fordert verstärkte Anstrengungen, die Welt 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges von Armut und Atomwaffen zu befreien TOKIO, 26. Jan./Kyodo JBN/ -- Daisaku Ikeda, Präsident der buddhistischen Vereinigung Soka Gakkai International (SGI), hat seinen Friedensvorschlag für das Jahr 2015 veröffentlicht: „Ein gemeinsames Versprechen für eine menschlichere Zukunft: das Elend in dieser Welt beseitigen“.

Mehr…

Friedensvorschlag 2016: Für den universellen Respekt vor der Würde des Menschen: Der großartige Weg zum Frieden

Friedensvorschlag 2016: Für den universellen Respekt vor der Würde des Menschen: Der großartige Weg zum Frieden SGI-Präsident Daisaku Ikeda fordert Respekt vor der Würde aller Menschen, den Schutz Geflüchteter sowie den Schutz der schwächsten Mitglieder der Gesellschaft

Mehr…

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.