Benefizkonzert erbringt 1.330,60 Euro für Japan

Am 11. Juni 2011 fand in der Villa Sachsen ein Benefizkonzert für die Erdbeben- und Tsunamiopfer in Japan statt.

Benefizkonzert erbringt 1.330,60 Euro für Japan

von links: Frank Panschar, Oberbürgermeisterin Collin-Langen, Franz Klee, Sophia Bart; Foto: SGI-D

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Bingen, Frau Collin-Langen, hatte hierfür die Schirmherrschaft übernommen. Am Ende des Konzerts überreichte sie Frank Panschar, dem Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Mainz-Bingen, einen symbolischen Scheck für das Rote Kreuz in Japan.

Die Initiative zu diesem Wohltätigkeitskonzert kam von der Düsseldorfer Mezzosopranistin Sophia Bart. Sie gestaltete den Abend gemeinsam mit dem Pianisten Franz Leander Klee. Mit ihrer ausdrucksvollen Stimme sang sie romantische Lieder von Gustav Mahler, Robert Schumann, Richard Strauß und Modest Mussorgski. Das Publikum spendete viel Beifall und verlangte zwei Zugaben, Lieder von Peter Tschaikowski und Sergej Rachmaninow.

Insgesamt wurde eine Spendensumme in Höhe von 1.330,60 Euro gesammelt. Dieses Geld kommt den Opfern der Naturkatastrophen vom 11. März und der daraus entstandenen nuklearen Folgen in Japan zugute. Der Erlös setzt sich aus Spenden der Konzertbesucher und den Einnahmen aus dem Getränkeverkauf in der Konzertpause zusammen, wozu das Weingut Villa Sachsen freundlicherweise den Wein zur Verfügung stellte.

 

Pressekontakt:
Alexandra Raabe
SGI-D e. V. / Kulturzentrum Villa Sachsen
Mainzer Str. 184, 55411 Bingen am Rhein
Tel:  06721-9040
Fax: 06721-13001
E-Mail: araabe[at]sgi-d.org

www.villa-sachsen.de
www.sgi-d.org

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.