Friedenskultur-Ausstellung in Peru gezeigt

Vom 23. - 29. Mai zeigte die SGI-Peru die Ausstellung "Von einer Kultur der Gewalt zu einer Kultur des Friedens - Anders denken, anders leben" im Callao Youth Center in Lima.

Bei der Eröffnung am 23. Mai waren der Direktor des Department of Social and Cultural Services Emilio Alfredo Calderón Gaudry und der Vize-Verwaltungsdirektor der Universität Callao, Dr. José Cáceres Paredes unter den Gästen.

Der Generaldirektor der SGI Peru, José Juárez Salazar berichtete über die Aktivitäten (der SGI) zur Abschaffung von Atomwaffen, die bis zur Deklaration zur Abschaffung der Atomwaffen des zweiten Präsidenten der Soka Gakkai, Josei Toda vom 8. September 1957 zurückreichen.

Dr. Cáceres drückte seinen Dank für die Ausstellung aus. Er sagte, dass sie das Interesse der Menschen am Frieden fördere. Außerdem drückte er seine Überzeugung aus, dass die SGI weiterhin positive Veränderungen in der Gesellschaft anstoßen und zum Wohlergehen der Menschheit beitragen werde.

Die Ausstellung unterstreicht die Bedeutung einer Veränderung in den Köpfen und Herzen der Menschen, um eine Welt frei von Atomwaffen aufzubauen. Bis heute wurde die Ausstellung in 27 Ländern und Regionen gezeigt.

 

[nach einem Artikel der "Seikyo Shimbun" vom 23. Juni 2011; Foto: Seikyo Shimbun]

 

Weitere Informationen und Materialien über die Ausstellung finden Sie unter:

Von einer Kultur der Gewalt zu einer Kultur des Friedens: Anders denken, anders leben

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.