Jugendliche Mitglieder der SGI-Spanien organisieren Friedensforum in der Bibliothek Can Fabra in Barcelona

Am 12. Mai 2010 veranstalteten jugendliche Mitglieder der SGI-Spanien ein Friedensforum auf der Grundlage eines Dialogs zwischen Ricardo Diez-Hochleitner, Ehrenpräsident des Club of Rome, und SGI-Präsident Daisaku Ikeda.

Jugendliche Mitglieder der SGI-Spanien organisieren Friedensforum in der Bibliothek Can Fabra in Barcelona

In der Bibliothek Can Fabra in Barcelona

Der Dialog wurde als Buch mit dem Titel „A Dialogue Between East and West. Looking to a Human Revolution“ veröffentlicht. Die Veranstaltung fand in der öffentlichen Bibliothek Can Fabra in Barcelona statt.

Der 1968 gegründete Club of Rome ist eine globale Denkfabrik, dessen Mitglieder Experten aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, Politik, Zivilgesellschaft und dem Unternehmenssektor sind. Seine Aufgabe ist es, durch die Identifizierung und Analyse wesentlicher Probleme der Menschheit als eine Art globaler Katalysator für Veränderungen zu agieren und für Probleme zwischen öffentlichen und privaten Entscheidungsträgern sowie der allgemeinen Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Diez-Hochleitner und Ikeda begegneten sich zum ersten Mal im Jahr 1991. Zehn Jahre später begannen sie ihre Dialoge, die ein breites Spektrum von Themen aus Politik, Wirtschaft, Umwelt und Bildung abdecken sowie aktuelle Probleme der globalen Gesellschaft behandeln. Die Dialoge wurden erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Seit Februar 2010 veranstalten jugendliche Mitglieder der SGI-Spanien eine Reihe von Friedens-Foren im ganzen Land, um die Öffentlichkeit über die humanistische Philosophie zu informieren, in welche die Dialoge zwischen Díez-Hochleitner und Ikeda einführen. Bis heute haben rund 2.000 Personen diese Foren besucht.

(Nach einem Artikel der Seikyo Shimbun vom 21. und 22. Juni 2010, Soka Gakkai, Japan; Foto: Seikyo Shimbun)

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.