Mitglieder der Studentenabteilung der SGI-Korea zeigen Friedensausstellung an 150 Universitäten

Vom 5. Mai bis 1. Juni 2013 unterstützte die Studentenabteilung der SGI-Korea Friedensaktivitäten an 182 Veranstaltungsorten, darunter auch 150 Universitäten.

Mitglieder der Studentenabteilung der SGI-Korea zeigen Friedensausstellung an 150 Universitäten

Foto: Seikyo Shimbun

Eine speziell für diesen Anlass konzipierte Ausstellung mit dem Titel „Harmonische Koexistenz: Gemeinsam Frieden schaffen“ wurde gezeigt. Auf sieben Ausstellungstafeln wird verdeutlicht, dass der Schlüssel zum Frieden in der Umwandlung unserer selbstzentrierten Lebensweise in eine altruistischere Einstellung und dem Wunsch besteht, an der Gesellschaft teilzuhaben. Außerdem stellt sie den amerikanischen Bürgerrechtsaktivisten Martin Luther King Jr. vor und hebt seine Einstellung zur Gewaltfreiheit und die Gleichheit aller Menschen hervor. 

Die Ausstellung war Bestandteil der koreanischen Initiative UNIPEACE, die 1998 ins Leben gerufen worden war, um jungen Menschen die Bedeutung des Dialoges für den Frieden sowie humanistische Werte näher zu bringen. Im Rahmenprogramm zur Ausstellung fanden Gespräche und Seminare auf der Grundlage der jährlichen Friedensvorschläge von SGI-Präsident Daisaku Ikeda statt.

Insgesamt nahmen etwa 98.000 Menschen an den Veranstaltungen teil und schauten sich die Ausstellung an. Teilnehmende Universitäten waren die Seoul National Universität (SNU), die Yonsei Universität, das Koreanische Institut für Wissenschaft und Technik, die Pusan Universität, die Kyungpook National Universität, die Kookmin Universität und die Myongji Universität. Als Veranstaltungsorte dienten auch öffentliche Plätze, wie z.B. der Seoul Plaza und der Gwanghwamun Square in Seoul.

 

[Nach einem Bericht der SGI-Korea und einem Artikel vom 30. Juni 2013 der Seikyo Shimbun; Foto:Seikyo Shimbun]

 

 

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.