Peking City Universität ehrt Daisaku und Kaneko Ikeda

Die Peking City Universität (BCU) in China verlieh am 28. Mai 2010 eine Ehrenprofessur an Daisaku Ikeda, Gründer der Soka Universität und Präsident der SGI, in Anerkennung seiner langjährigen Verdienste zur Förderung der chinesisch-japanischen Freundschaft sowie des Bildungs- und Kulturaustauschs. Kaneko Ikeda erhielt den Ehrenpreis der Universität für ihre Zusammenarbeit mit ihrem Mann bei der Förderung von Frieden, Kultur und Bildung.

Die Verleihung fand in der Soka Universität in Hachioji, Tokio in Anwesenheit einer chinesischen Delegation statt. Soka Universitäts-Präsident Hideo Yamamoto nahm stellvertretend die Urkunden für Herrn und Frau Ikeda von Duan Bingren, Mitglied des Kuratoriums der BCU, entgegen. Als Zeichen seiner Freundschaft schenkte Herr Ikeda dem Gründer der Peking City Universität, Professor Fu Zhengtai, ein Gedicht, das er mit chinesischen Schriftzeichen geschrieben hatte. 

Die Peking City Universität wurde von Professor Fu in den frühen 1980er Jahren als erste private Institution der höheren Bildung im neuen China gegründet. Heute gehören der Universität rund 30.000 Studenten und Mitglieder des Lehrkörpers an.

Bezugnehmend auf Herrn Ikedas Engagement, freundschaftliche Beziehungen zwischen China und Japan aufzubauen, bemerkte Professor Fu, dass er von den vielen Jugendlichen beeindruckt sei, die Ikedas Vermächtnis verinnerlicht haben und ausführen. In seiner Verleihungs-Rede würdigte Herr Duan Herrn Ikeda als langjährigen Freund des chinesischen Volkes, was durch seine öffentlichen Aufforderungen im Jahr 1968, die diplomatischen Beziehungen zwischen China und Japan zu normalisieren und China als Mitgliedstaat der Vereinten Nationen zu akzeptieren, bewiesen wurde. Ikedas Standpunkt führte damals zu einem Sturm der Kritik im In- und Ausland. Ungeachtet dessen hätten Ikedas Bemühungen, chinesische Staatschefs wie den verstorbenen Ministerpräsidenten Zhou Enlai (1898-1976), den ehemaligen Vize-Premierminister Deng Xiaoping (1904-1997), den ehemaligen Präsidenten Jiang Zemin und den derzeitigen Präsident Hu Jintao zu treffen, immens zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen beigetragen, bestätigte Herr Duan. 

In einer Grußbotschaft, vorgelesen vom Präsidenten des Soka Women's College, Hideaki Ishii, äußerte Herr Ikeda seine tiefe Wertschätzung für die Ehrungen, die er und seine Frau erhalten haben, und sagte, er wolle die Auszeichnungen mit den SGI-Mitgliedern auf der ganzen Welt teilen. Er lobte den Universitätsgründer Fu dafür, unzählige Hindernisse bei der Etablierung der Peking City Universität überwunden und ein Vermächtnis der „elterlichen“ Förderung jedes Schülers hinterlassen zu haben. Der Gründer der Soka-Universität lobte auch die chinesische Universität für ihren guten Ruf, in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit eine fast 100prozentige Erwerbsquote für ihre Absolventen zu erreichen.

 

(Nach einem Artikel  der Seikyo-Zeitung vom 29. Mai 2010, Soka Gakkai, Japan;  Foto: Seikyo-Zeitung)

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.