SGI-Vertreter bei den Vereinten Nationen spricht beim Europarat

Am 15. April 2010 hielt Kazunari Fujii, SGI-Vertreter bei den Vereinten Nationen in Genf, auf einer Konferenz über „Demokratie lernen und leben für alle“ eine Rede. Die Konferenz fand am Sitz des Europarates in Straßburg, Frankreich, statt.

SGI-Vertreter bei den Vereinten Nationen spricht beim Europarat

Konferenz des Europarats in Straßburg, Frankreich

Bei der Konferenz trafen sich Vertreter der Vertragsstaaten des Europäischen Kulturabkommens, Entscheidungsträger, Bildungs-Praktizierende, internationale Institutionen und Vertreter der Zivilgesellschaft. Die Teilnehmer diskutierten die Ergebnisse des Europarat-Programms „Demokratie lernen und leben für alle", das 2006-2009 durchgeführt wurde, und über die künftige Zusammenarbeit im Bereich der Demokratie- und Menschenrechtserziehung (2010-2014). 

Herr Fujii betonte die Rolle der internationalen Institutionen bei der Unterstützung der Nachhaltigkeit von Bürgerschaft und Menschenrechtserziehung. Außerdem erklärte er, dass er überzeugt davon sei, dass die Jugend eine sehr wichtige Rolle dabei spiele, die Gesellschaft durch den Aufbau einer Kultur der Menschenrechte zu verändern. Zu den unbedingt notwendigen Aufgaben des Europarats gehöre daher die Fortführung und Weiterentwicklung ihrer Aktivitäten im Bereich der Menschenrechtserziehung für und mit Jugendlichen.

[Aus einem Bericht des SGI-Büros für öffentliche Informationen; Foto: Europarat]

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.