SGI-Neuseeland unterstützt Anti-Mobbing Kampagne an Schulen

Das International Committee of Artists for Peace (ICAP) führte ein eigens komponiertes Musical mit dem Titel „I Choose" an zehn Gymnasien in der Stadt Auckland auf.

SGI-Neuseeland unterstützt Anti-Mobbing Kampagne an Schulen

Darsteller des Musicals iChoose sprechen mit Schülern über Mobbing

ICAP und die SGI-Neuseeland unterstützen damit das Versprechen des neuseeländischen Premierministers John Key, Mobbing an Schulen im ganzen Land zu thematisieren. Hintergrund war die Veröffentlichung von Videomaterialien im Jahr 2011, in denen eine High-School-Schülerin von ihren Mitschülern bewusstlos geschlagen wurde.

Die zentrale Botschaft von iChoose ist, dass es auf unsere Entscheidung ankommt. Wir haben die Wahl und können uns dafür entscheiden, sowohl uns selbst als auch andere zu respektieren sowie unseren Differenzen mit Dialog und Kommunikation zu begegnen, anstatt mit Respektlosigkeit und Antagonismus, anstatt mit Mobbing und Gewalt.

Das Musical ist im Zusammenhang mit der Victory Over
Violence-Kampagne
entstanden und wurde bereits in mehreren Städten in Neuseeland aufgeführt.

ICAP (International Committee of Artists for Peace) ist eine Künstlervereinigung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, durch die transformative Kraft der Kunst zu einer Kultur des Friedens beizutragen und zukünftige Friedensstifter zu fördern. Mehr Informationen über ICAP finden sie auf der Webseite: http://www.icapeace.org/

 

Nach einem Artikel vom 15. Februar 2013 auf der Webseite der SGI-Neuseeland. Foto: SGI-Neuseeland

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.