Anne-Cathérine Heinzmann & Elisaveta Blumina

Zwei seelenverwandte Musikerinnen, die nicht nur ihr Instrument perfekt beherrschen, sondern im Zusammenspiel auch die ganze Bandbreite der musikalischen Ausdruckskraft ausloten, bilden den Auftakt der „Binger Meisterkonzerte“ 2011.

15.01.2011, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Villa Sachsen, Bingen

Anne-Catherine Heinzmann zählt inzwischen zu den renommiertesten deutschen Flötistinnen ihrer Generation. Sie war Stipendiatin der "Studienstiftung des Deutschen Volkes" und wurde von der Kammemusikstiftung "Villa Musica" und der "Deutschen Stiftung Musikleben" gefördert.

Die Pianistin Elisaveta Blumina, gebürtige St. Petersburgerin, führt eine rege solistische und kammermusikalische Konzerttätigkeit, u.a. bei bedeutenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein Festival oder dem „Carinthischen Sommer“.

Im Gepäck haben die beiden Musikerinnen drei große Komponisten Frankreichs aus dem späten 19. und dem frühen 20. Jahrhundert. Frankreich war die Heimat von César Franck, Gabriel Pierné und Francis Poulenc. César Franck gilt heute als einer der bedeutendsten französischen Komponisten, Lehrer und Organisten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Am Conservatoire de Paris unterrichtete er u.a. Gabriel Pierné, der sich vor allem als Dirigent einen großen Bekanntheitsgrad erwarb. Ganz Kind seiner Zeit war Francis Poulenc, der nach dem Krieg zu einer Gruppe junger Komponisten um Erik Satie und Jean Cocteau, genannt Les Six, stieß, die den Impressionismus zugunsten einer größeren Einfachheit und Klarheit ablehnten. Auch dem 2. Weltkrieg stand er kritisch gegenüber und komponierte revolutionäre Kantaten, die er in England unter falschem Namen veröffentlichte.

Programm:

„Frankreich“
Francis Poulenc (1899 - 1963): Sonate für Flöte und Klavier
Gabriel Pierné (1863-1937): Sonate für Flöte und Klavier op.36
César Franck (1822-1890): Sonate A-Dur für Flöte (Violine) und Klavier


Weitere Informationen:
Kulturbüro Bingen, Museumstraße 3, 55411 Bingen am Rhein,
Tel: 06721/ 990654 oder 991531, E-Mail: kulturbuero@bingen.de

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.