Binger Meisterkonzert: Aleksandra und Alexander Grychtolik

Aleksandra Magdalena und Alexander Ferdinand Grychtolik entwickeln Konzertprogramme für zwei Cembali. Sie widmen sich neben der Interpretation Bach´scher Tastenwerke auch der barocken Improvisationspraxis, einem Teilgebiet der historischen Aufführungspraxis.

23.02.2013, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Villa Sachsen, Bingen am Rhein

Das Improvisieren in der Tradition J. S. Bachs ist gerade Alexander Ferdinand Grychtolik ein wichtiges Anliegen innerhalb seiner Konzerttätigkeit. In diesem Zusammenhang hatte er einen deutschlandweit erstmaligen Lehrauftrag für barocke Improvisationspraxis an der Musikhochschule in Weimar inne, weitere Lehrtätigkeit führte den Träger des dortigen Franz-Liszt-Preises u. a. an die Musikhochschule in Frankfurt am Main.

Aleksandra Magdalena Grychtolik (geb. Jaraszkiewicz) gehörte nach dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ zur ersten Cembalistengeneration in Polen, die sich intensiv mit historischer Aufführungspraxis auseinandersetzte. „In der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts treffen die europäischen Nationalströmungen aufeinander, und außerdem spürt man eine besondere Transzendenz. Das hat mich schon immer fasziniert“, beschreibt Grychtolik ihren Weg zur Musik dieser Epoche.

In ihren Konzerten präsentieren sich die beiden Cembalisten spielerisch-technisch perfekt und hauchen den unterschiedlichen Werken Leben ein; ja, sie beleben das Lebensgefühl der Musiker des 17. und 18. Jahrhunderts neu.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Programm:

„Goldberg-Stimmungen“

  • Johann Sebastian Bach (1685-1750) u.a. Aria aus den „Goldberg-Variationen“, BWV 988
    14 Canons über die ersten acht Fundamentalnoten der Aria der „Goldberg-Variationen“, BWV 1087 Aria aus den „Goldberg-Variationen“, BWV 988
  • Matthias Weckmann (ca. 1616-1674) Partita in e
  • Pieter Bustijn (ca. 1649-1729) Suite in E
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750) Partita in e, BWV 830
  • Alexander Ferdinand Grychtolik (geb. 1980) Improvisation einer Partita in der Tradition
    J. S. Bachs
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750) Konzert für zwei Cembali in c-moll, BWV 1060

-------------------------------------------------------------------------------

Veranstalter:

Stadt Bingen

-------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungsort:

Kulturzentrum Villa Sachsen 
Mainzer Str. 184
55411 Bingen am Rhein

Tel: (06721) 9040

 

Lageplan bei GoogleMap

-------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Informationen und Kartenbestellung bei:

Kulturbüro Bingen, Museumstraße 3, 55411 Bingen am Rhein,
Tel: 06721/184 350, E-Mail: kulturbuero[at]bingen.de

Karten sind auch erhältlich bei: Tourist-Information Bingen, Tel: 06721/184 260

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.