Interreligiöser Gesprächsabend: Weltreligionen - Kriegstreiber oder Friedensstifter?

Auf dem 6. interreligiösen Gesprächsabend in Bingen am Rhein diskutieren Vertreter der unterschiedlichen Weltreligionen die Frage, welche Rolle die Religion bei kriegerischen Auseinandersetzungen spielt oder spielen sollte.

10.04.2014, 19:00 Uhr, Stefan-George-Haus, Bingen am Rhein

Der Beginn des Ersten Weltkriegs jährt sich 2014 zum 100sten Mal. Der "Große Krieg" zu Beginn des 20. Jahrhunderts mobilisierte weltweit 65 Millionen Soldaten und forderte 20 Millionen Opfer. Auf beiden Seiten wurden die Waffen gesegnet. Und Kriege bestimmen nach wie vor das Bild der Welt. Das Leiden und Sterben der Menschen in den Kriegsregionen stehen uns heute durch die Berichterstattung in den Medien deutlich vor Augen. Auch wenn es sich dabei meist um lokale oder regionale Konflikte handelt, so zeichnen sich auch diese Konflikte durch äußerste Brutalität aus, in denen die Menschenrechte mit Füßen getreten werden. 

Oft sind die einzelnen Kriegsparteien durch unterschiedliche religiöse Zugehörigkeiten gekennzeichnet. Gerade der Krieg im ehemaligen Jugoslawien oder der aktuelle Krieg in Syrien sind Beispiele hierfür. Das wirft die Frage auf, welche Rolle die Religion in solchen kriegerischen Auseinandersetzungen spielt? Ist sie eher ein Kriegstreiber oder ein Friedensstifter? So finden sich z.B. in der christlichen Geschichte Zeiten, in denen im Namen Gottes zum Krieg aufgerufen wurden (z.B. die Kreuzzüge), aber auch Zeiten, in denen die Kirchen Motor der Friedensbewegung war (z.B. atomare Aufrüstung in Deutschland). 

Nach einer Einführung durch Pfarrer Zobel schließen sich Statements der einzelnen Vertreter der Weltreligionen an. Es folgt danach eine Podiumsdiskussion, in die auch das Publikum miteinbezogen wird und die von Dr. Kohl moderiert wird. 

Referenten: Alois Bauer (Bistum Mainz), Dr. Peter Waldmann (Judentum), Dr. Kurt Hüseyin (Islam), Pfarrerin Erika Mohri (Evangelische Kirche) Yoshiharu Matsuno (Buddhismus).

Einführung: Pfarrer Olliver Zobel 

Moderation: Dr. Ralf Kohl

Eintritt: 4,00 €

-------------------------------------------------------------------------------

Veranstalter:

VHS Bingen am Rhein in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Johanneskirchengemeinde Bingen

-------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungsort:

Stefan-George-Haus

Ida-Dehmel-Saal

Freidhof 9

55411 Bingen am Rhein

 

Lageplan bei GoogleMap

-------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Informationen bei:

Volkshochschule Bingen am Rhein, Freidhof 11/Kulturzentrum, 55411 Bingen am Rhein,

Tel: 06721-12327 / 06721-991103

E-Mail: service[at]vhs-bingen.de

www.vhs-bingen.de

 

 

 
Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.