SGI-D Kulturzentren

1994 erwarb die SGI-D ein denkmalgeschütztes Landgut, das 1997 nach umfassenden Umbau- und Sanierungsmaßnahmen als "Kulturzentrum Villa Sachsen" eröffnet wurde.

Villa Sachsen
Villa Sachsen

Seitdem herrscht dort ein reges Leben: Aus ganz Deutschland reisen Mitglieder der Glaubensgemeinschaft hierher, um an buddhistischen Seminaren teilzunehmen. Auch Hochzeiten werden nach buddhistischem Ritual gefeiert. Darüber hinaus kommen die Bürgerinnen und Bürger aus Bingen und Umgebung zu Konzerten, Vorträgen und Ausstellungen, die teils in Eigenregie, teils gemeinsam mit der Stadt Bingen oder anderen Initiatoren veranstaltet werden.

Jährlicher Höhepunkt ist der "Tag des Offenen Denkmals". Mittlerweile sind es an die tausend Menschen, die an diesem besonderen Tag das denkmalgeschützte Gebäude mit seinen Parkanlagen erkunden und das umfangreiche Kulturprogramm genießen, das SGI-D-Mitglieder für die Gäste gestalten.

Weitere Kulturzentren bestehen in den Städten Berlin, Hamburg, Bremen, Düsseldorf und Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt.

Artikelaktionen
Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind urheberrechtlich geschützt. Beachten Sie bitte die Nutzungshinweise.