16. März - Tag von Kosen-rufu

Der 16. März ist für die Mitglieder der Soka Gakkai ein besonderer Tag. Am 16. März 1958 hielt Josei Toda, der zweite Präsident der Soka Gakkai, vor rund 6.000 Jugendlichen in Japan eine eindringliche Rede. Dabei forderte er diese jungen Mitglieder auf, die Verantwortung für die Zukunft der Soka Gakkai zu übernehmen und sich für eine friedliche Welt und für die Verbreitung der humanistischen Philosophie des Nichiren-Buddhismus einzusetzen. Zwei Wochen nach diesem bedeutsamen Treffen starb Josei Toda am 2. April mit dem Vertrauen, dass seine Bemühungen für den Frieden von der Jugend fortgesetzt werden.

Daisaku Ikeda, Todas engster Schüler, machte sich das Vermächtnis seines Mentors zur Lebensaufgabe und wurde 1960 im Alter von 32 Jahren zum dritten Präsidenten der Soka Gakkai ernannt. Er entwickelte die Soka Gakkai zu einer Bewegung zur Förderung von Frieden, Kultur und Bildung bzw. Erziehung weiter.

Heute ist der 16. März für die Soka Gakkai ein „Tag des ewigen Neuanfangs und der ewigen Hoffnung“, an dem die Förderung der nachfolgenden Generation im Mittelpunkt steht.

Präsident Ikeda erklärt: „Es ist eine Zeit, in der Menschen ihren tiefen Entschluss für Kosen-rufu erneuern, eine Zeit, in der sie zusammenkommen und einen frischen, neuen Start machen.“ Der japanische Begriff Kosen-rufu kann als „Weltfrieden durch das Glück des Einzelnen“ verstanden werden. Es ist die Vision eines nachhaltigen Friedens, der durch die breite Akzeptanz von Grundwerten wie etwa dem Respekt vor der Würde des Lebens erreicht wird.

Wie kann ein einzelner Mensch nachhaltigen Frieden in sich und in der Welt erschaffen? Ausgangspunkt dafür ist aus buddhistischer Sicht die eigene, von innen her motivierte Veränderung. Durch diese „menschliche Revolution“ kann jeder einzelne Mensch einen Lebenszustand aufbauen, der aus Kraft, Hoffnung und Mitgefühl besteht. Damit ausgestattet, kann jeder Mensch das eigene Leben positiv verändern, sich für das Glück seiner Umgebung und der Gesellschaft einsetzen und somit dazu beitragen, Frieden in der Welt zu erschaffen.

In diesem Sinne feiern überall auf der Welt Mitglieder der Soka Gakkai den 16. März mit unterschiedlichen Treffen und Veranstaltungen. Diese werden maßgeblich von Jugendlichen organisiert und durchgeführt.