Die Würde des Lebens beschützen.

Für eine Welt ohne Atomwaffen

Was ist uns im Leben wichtig?

Diese Ausstellung soll ein Forum bieten, in dem Menschen ihre Standpunkte, Ideen und Erfahrungen über diese Frage austauschen können.

Online Eröffnung der Ausstellung am 7. Mai von 19:00-20:30 Uhr (Einlass ab 18:40 Uhr) mit Grußworten der Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker, der VHS Köln sowie der SGI‑D. Abgerundet wird die Eröffnung von kulturellen Beiträgen und persönlichen Impulsen zum Thema Atomwaffen.

Eine Teilnahme ist nach Anmeldung unter antiatomwaffen@aktionen.koeln möglich, die Zugangsdaten bekommen Sie zugeschickt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Teilnahme!

Meeting-ID: 893 8518 7374
Kenncode: 653853

Die Ausstellung
„Die Würde des Lebens beschützen“.

Für eine Welt ohne Atomwaffen (Originaltitel: Everything You Treasure – For A World Free From Nuclear Weapons) wurde von der Soka Gakkai International (SGI) mit Unterstützung der International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN) entwickelt.

Die Wanderausstellung wurde zum ersten Mal auf dem 20. Weltkongress der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) gezeigt, der im August 2012 in Hiroshima stattfand. Seitdem tourt die Ausstellung durch die ganze Welt und wurde auf zahlreichen internationalen Konferenzen gezeigt, wie z. B. auf den Konferenzen zu humanitären Auswirkungen von Atomwaffen in Oslo (März 2013) und in Mexiko (Februar 2014).

Nachdem sie 2020 zum zweiten Mal in Köln gezeigt werden sollte und aufgrund der COVID-19 Pandemie verschoben wurde, ist die Ausstellung seit dem 7.Mai 2021 jetzt auch online verfügbar.

Die Übersicht der Ausstellung können Sie unten auf dieser Seite entnehmen. Oder gehen Sie direkt zur Ausstellung und beginnen mit der ersten Tafel.

Ziele der Ausstellung:

  1. Über die ungeheuren Gefahren aufklären, die von Atomwaffen ausgehen
  2. Menschen ermutigen, sich aktiv für eine Welt frei von Atomwaffen einzusetzen
  3. Die Unterstützung des Verbots von Atomwaffen durch den Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) fördern

Weitere Veranstaltungen zur Ausstellung:

11. Mai // Online-Filmvorführung

The beginning of the end of nuclear weapons

11. Mai · 18.00 Uhr

Anmeldung unter: antiatomwaffen@aktionen.koeln

20. Mai // Online-Vortrag

Sicherheit neu denken

20. Mai · 18.30 Uhr
Livestream mit Ralf Becker

Anmeldung unter: vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
oder unter 0221.22125990

2. Juni // Online-Vortrag

Die Hoffnung und Dringlichkeit des Atomwaffenverbotsvertrags 

2. Juni · 19.00 Uhr
Vortrag von Angelika Claußen (IPPNW)
und Heidi Kassai (ICAN)

Anmeldung unter: antiatomwaffen@aktionen.koeln

13. Juni // Online-Konzert

Konzert für den Frieden

13. Juni · 17.00 Uhr

Anmeldung unter: antiatomwaffen@aktionen.koeln

Inhaltlich gliedert sich die Ausstellung in verschiedene Bereiche, die im Folgenden abgebildet sind.

Seite teilen: