TV-Spot: Das Kulturgut Villa Sachsen

2015 hat die Weltgemeinschaft die Agenda 2030 verabschiedet. Mit der Umsetzung der in der Agenda gesteckten Ziele versuchen die Vereinten Nationen weltweit ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen und dabei gleichsam die natürlichen Lebensgrundlagen dauerhaft zu bewahren. Dies umfasst ökonomische, ökologische und soziale Aspekte.

Die Agenda 2030 beinhaltet 17 globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Substainable Development Goals – SDGs), welche die Vereinten Nationen bis 2030 verwirklichen wollen.

Die SGI unterstützt aktiv die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen. Um die Nachhaltigkeitsziele zu fördern und die japanische Gesellschaft darüber zu informieren, wie die Soka Gakkai zur Verwirklichung der SDGs beiträgt, produziert die Soka Gakkai eine Reihe von Kurzfilmen, die im japanischen Fernsehen gezeigt werden.

Hierzu gehört ein Video über das SGI-D Kulturzentrum Villa Sachsen in Bingen am Rhein. Mit dem Erhalt und der Pflege dieses denkmalgeschützten Anwesens, trägt die SGI-D zur Verwirklichung des UN-Nachhaltigkeitsziels Nr. 11 (Nachhaltige Städte und Gemeinden) bei.  Der TV-Spot wird seit Januar 2020 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt.

Den TV-Spot ansehen (Weiterleitung zu Youtube):

Originalsprache: Japanisch

Deutsche Übersetzung:
„Hier ist ein Ort der Entspannung, der seit mehr als 150 Jahren am Ufer des Rheins existiert.
Wir haben das Gebäude restauriert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Am zweiten Sonntag im September kommen die Bewohner der Stadt hierher.
An diesem Tag vergisst man auch schmerzvolle Dinge für eine Weile,
während man sich miteinander unterhält – eine Tradition, die es in dieser Stadt schon lange gibt.

Kultur bewahren und Verbindungen für die Zukunft knüpfen – an diesem Ort – auch in hundert Jahren.”