GESELLSCHAFTLICHES ENGAGEMENT

Die Philosophie des Lotos-Sutra in die Tat umsetzen

Leitlinie der Soka Gakkai ist die Achtung der Würde allen Lebens. Auf dieser Grundlage trägt sie auf vielfältige Weise zur Förderung von Frieden, Kultur und Bildung bei. Zu den gesellschaftlichen Aktivitäten der SGI-Gemeinschaften gehören Ausstellungen, kulturelle Veranstaltungen, Konferenzen sowie interreligiöse Dialoge. Darüber hinaus engagiert sich die Soka Gakkai in Kampagnen für Gewaltfreiheit, in gemeinnützigen Aktionen und humanitären Hilfsprogrammen.

SGI-Präsident Daisaku Ikeda richtet seit 1983 jedes Jahr einen Friedensappell an die internationale Gemeinschaft. Seine buddhistisch-humanistisch geprägten Lösungsvorschläge zu den aktuellen Herausforderungen der Menschheit machen Mut, selbst für den Frieden aktiv zu werden.

Als Nichtregierungsorganisation ist die Soka Gakkai formal mit den Vereinten Nationen verbunden. Es gibt Verbindungsbüros zur UN in New York und in Genf.

In Deutschland hat die Soka Gakkai beispielsweise mit UNESCO und UNICEF bei einer Kinderbilder-Ausstellung kooperiert und ist Teil der Erd-Charta-Initiative. Die SGI ist auch Partner der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN). Die bisherige Kooperation zwischen der SGI und ICAN bestand insbesondere darin, Bildungsmaterialien herzustellen. Hierzu gehören Zeitzeugenberichte aus Hiroshima und Nagasaki (Kurzinterviews mit Hibakusha aus Hiroshima und Nagasaki), die Ausstellung Die Würde des Lebens beschützen. Für eine Welt ohne Atomwaffen, die bisher in über 80 Städten in 20 Ländern auf der ganzen Welt gezeigt wurde. Im September dieses Jahres produzierten die SGI und ICAN zusammen einen kurzen Zeichentrickfilm über die Bedeutung des Atomwaffenverbotsvertrags. Die SGI-D ist Mitglied im Trägerkreis atomwaffenfrei.jetzt.
In der Philosophie der Soka Gakkai spielt der kulturelle Austausch eine wichtige Rolle, um Verständnis und Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen und Nationalitäten aufzubauen. Kunst und Kultur offenbaren wesentliche Aspekte des Buddhismus: Sie bringen die Individualität der Menschen zum Erblühen, sie eröffnen neue Sichtweisen und sie verbinden die Herzen der Menschen. Vor allem sind sie der schönste Ausdruck dafür, wie gerade durch das Betonen von Unterschied und Einzigartigkeit etwas Größeres, Umfassendes entsteht. Daher gibt es auf fast allen kleineren und größeren buddhistischen Treffen Lesungen, Tanz oder Musik. Es gibt in der SGI-D außerdem verschiedene Chöre, ein klassisches Orchester und immer wieder temporäre Zusammenschlüsse für künstlerische Projekte. Das Deutschlandzentrum der SGI-D, die Villa Sachsen in Bingen am Rhein, dient auch als Veranstaltungsort für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen.
Interreligiöse Dialogreihe in Kooperation mit der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste
Anti-Atomwaffen-Ausstellung von ICAN und SGI, Landratsamt Groß-Gerau
SGI-D Orchester Grüner Hügel
Vortrag über Buddhismus und Nachhaltigkeit von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker im Verlagshaus Herder