GESCHICHTEN DER HOFFNUNG

von SGI-Präsident Daisaku Ikeda

Dialoge bestätigen, bestärken und beleben unser gemeinsames Menschsein. 

SGI-Präsident Daisaku Ikeda führt seit vielen Jahren Dialoge mit dem Ziel, unterschiedliche Denktraditionen besser zu verstehen und gemeinsam Lösungen für die globalen Probleme der Menschheit zu finden. Er sprach unter anderem mit dem Historiker Arnold Toynbee, dem sowjetischen Präsidenten Michael Gorbatschow, dem Wirtschaftswissenschaftler J. K. Galbraith, dem Friedensaktivisten Joseph Rotblat, der Zukunftsforscherin Hazel Henderson, der Umweltaktivistin Wangari Maathai und dem Menschenrechtler Adolfo Perez Esquivel. Mehr als fünfzig dieser Dialoge sind in Buchform publiziert. Einige davon sind auch auf Deutsch in unserem Online-Shop erhältlich.

Neun hoffnungsvolle Lebensgeschichten herausragender Persönlichkeiten, denen Daisaku Ikeda begegnet ist, stehen als Hörbücher auf dieser Webseite und auf verschiedenen Podcast-Portalen (z. B. Spotify oder podcast.de) zur Verfügung. 

Arnold Toynbee: Eine andere Sichtweise
Der britische Historiker berichtete als Journalist über den griechisch-türkischen Krieg in den 1920er Jahren. Er setzte ein Zeichen gegen die stereotype Berichterstattung in den Medien, indem er beiden Seiten gleichermaßen zuhörte und mit seinen Artikeln den Vorurteilen gegenüber Türken und Muslimen entgegenwirkte.

 photo: (c) Atyyahesir / Wikimedia Commons

 

Tschingis Aitmatow: Der Lebensweg eines Schriftstellers
Die Jugend des kirgisischen Schriftstellers und Diplomaten war ebenso reich wie schwer. Mit seinen literarischen Werken erlangte er Weltruhm und wurde zum Gesicht und zur Stimme aus der Steppe Kirgisiens.

 photo: (c) Elke Wetzig (Elya) / Wikimedia Commons

 

Václav Havel: Mit Hartnäckigkeit hoffen
Er war ein tschechischer Schriftsteller, Politiker und Symbolfigur des gewaltlosen Widerstands. Wegen seiner Aktivitäten als Bürgerrechtler wurde er unter Hausarrest gestellt und kam mehrfach ins Gefängnis. Als Präsident der Tschechischen Republik setzte er sich maßgeblich für die deutsch-tschechische Aussöhnung ein.

 photo: (c) Martin Kozák / Wikimedia Commons

 

Nelson Mandela: Der Löwe der Freiheit
Über Jahrzehnte setzte sich der südafrikanische Bürgerrechtler gegen die Apartheid ein. Auch während seiner 27 Jahre langen Haft, gab er seinen Glauben an die Würde des Menschen nicht auf und wurde zu einer Symbolfigur für Freiheit und Gerechtigkeit. Nach seiner Freilassung wurde er zum Präsidenten Südafrikas gewählt.

photo: (c) Library of the London School of Economics and Political Science / Wikimedia Commons

 

Wangari Maathai: Ehrfurcht vor dem Leben haben
Sie war eine kenianische Wissenschaftlerin, Politikerin und Umweltschutzaktivistin. Sie setzte sich für die Förderung und Selbstbefähigung von Frauen ein und war die erste Afrikanerin, die den Friedensnobelpreis erhielt.

photo: (c) Kingkongphoto & www.celebrity-photos.com from Laurel Maryland, USA

 

Brian Wildsmith: Die Tür zu Träumen, Hoffnung und Magie öffnen
Der britische Maler weckte mit seinen Kinderbuchillustrationen, die Kreativität unzähliger junger Menschen.

photo: (c) Soka Gakkai International

 

 

Martin Seligman: Hoffnung erlernen
Der US-amerikanische Psychologe und Pionier auf dem Gebiet der Positiven Psychologie, ist davon überzeugt, dass eine optimistische Lebenseinstellung – ein tiefes Vertrauen in das positive Potenzial des Menschen – erlernbar ist.

photo: Quelle: Wikimedia Commons

 

 

Hazel Henderson: Eine Botschaft der Hoffnung
Die amerikanische Zukunftsforscherin kämpfte in den 1960er Jahren als “einfache Hausfrau” erfolgreich darum, Kindern das Recht zu sichern, saubere Luft zu atmen.

 photo: (c) Hazel Henderson

 

José Abueva: Hass nicht zulassen
Die Familie des philippinischen Politikwissenschaftlers wurde von japanischen Soldaten brutal ermordet. Dennoch ist seine Lebensgeschichte nicht geprägt von Hass, sondern von Vergebung und Hoffnung auf eine harmonische Zukunft.

photo: (c) Ramon FVelasquez / Wikimedia Commons

Seite teilen: