GRUPPENVERSAMMLUNG

Ort der Ermutigung und Vielfalt

Gruppenversammlungen stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten der Soka Gakkai. Ihre Tradition reicht bis in die Anfänge der Geschichte der Soka Gakkai zurück.

Es gibt über 500 regionale Gruppen der Soka Gakkai in Deutschland. Auf den Treffen dieser Gruppen kann man die buddhistische Ausübung kennenlernen, von anderen lernen, eigene Erfahrungen mit dem Leben und dem Glauben teilen und sich gegenseitig ermutigen. Hier wird ein offener Rahmen angeboten, in dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen – unabhängig von sozialer Herkunft, Alter, Geschlecht, Beruf, Nationalität oder Ursprungsreligion. Gruppenversammlungen sind deshalb so wesentlich als Friedensaktivität der Soka Gakkai, weil hier Netzwerke der Freundschaft geknüpft und Menschen ermutigt werden, die Einzigartigkeit ihrer Lebensaufgabe zu erkennen.

Gruppenversammlungen der Soka Gakkai finden in der Regel monatlich statt, meist in privatem Rahmen. Auf das gemeinsame Rezitieren des Lotos-Sutra und das Chanten von Nam-Myoho-Renge-Kyo folgt ein lebendiger, offener Austausch . Beim Studium buddhistischer Themen steht immer die Verbindung zum Alltagsleben im Mittelpunkt. Weiteres zentrales Element dieser Treffen ist das Berichten von Erfahrungen, die Menschen mit dem Glauben und der Ausübung gemacht haben. Für Menschen, die mit Problemen kämpfen, ist nichts ermutigender als das Beispiel anderer, die ihre Herausforderungen erfolgreich gemeistert haben und gestärkt daraus hervorgegangen sind.