Soka Gakkai spendet an UNHCR zur Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine

Am 10. März spendete die Soka Gakkai 30 Millionen Yen (258.617 US-Dollar) an das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR), um damit einen Beitrag zur humanitären Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine zu leisten.
Die UNHCR-Vertreterin für Japan, Karen Farkas, besuchte die Zentrale der Soka Gakkai in Tokio, um sich mit dem Präsidenten der Soka Gakkai, Minoru Harada, zu treffen. Sie bedankte sich für die Spende und wies darauf hin, dass ein dringender Bedarf an Hilfsgütern besteht, darunter Decken, Lebensmittel und psychologische Unterstützung.

Karen Farkas vom UNHCR Japan (links) mit Soka Gakkai-Präsident Harada [© Seikyo Shimbun]

Seite teilen: